Vorzeitiges Ausscheiden bei JTI: Unverfallbarkeit

Was passiert mit Ihrem Guthaben, wenn Sie JTI verlassen, ohne dass bereits eine Auszahlung aus JTI Pension Plus fällig wird? Hier kommt es auf die so genannte „Unverfallbarkeit“ an:

Basis- und Pluskonto:

Nach 3 Jahren Teilnahme an der betrieblichen Altersversorgung und der Vollendung des 21. Lebensjahres sind Ihre Ansprüche unverfallbar – Sie erhalten also auch dann eine Leistung, wenn Sie JTI vorzeitig verlassen.

Nach Ihrem Ausscheiden werden die Konten beitragsfrei weitergeführt und ggf. Bonussummen gutgeschrieben. Tritt ein Versorgungsfall (Ruhestand, Invalidität, Todesfall) ein, erhalten Sie bzw. Ihre Hinterbliebenen die Auszahlung aus JTI Pension Plus. Ausgezahlt wird der erreichte Stand des jeweiligen Kontos plus ggf. Bonussummen.

Sollten Sie bei JTI ausscheiden ohne 3 Jahre an JTI Pension Plus teilgenommen zu haben, verfällt das Guthaben auf Ihrem Basis- und Pluskonto.

Aufbaukonto:

Für das Aufbaukonto gilt die gesetzlich sofortige Unverfallbarkeit. Wenn Sie also JTI vorzeitig verlassen, ohne dass ein Versorgungsfall (Ruhestand, Invalidität, Todesfall) vorliegt, bleiben Ihre Leistungsansprüche an das Aufbaukonto aufrechterhalten. Bis zu Auszahlung im Versorgungsfall werden Ihnen ggf. weitere Bonussummen gutgeschrieben.

  • © Copyright JTI Germany GmbH 2019